Wir beraten Sie gerne: 089 – 4161450 – 0
Tumblingerstr. 23, München Auf Karte ansehen
<span>Jeder redet davon...</span> Wir tun es!

Jeder redet davon... Wir tun es!

Die rf:key Produktpalette – unter einem Watt Leistungsaufnahme

Jede Zentraleinheit einer Zutrittskontrolle muss nun einmal 24 Stunden am Tag in Betrieb sein, anders macht es als Zutrittskontrolle nun einmal keinen wirklichen Sinn. Mit der neuesten Version R04 unseres Zutrittskontrollsystems haben wir es aber erstmals geschafft, den üblichen Verbrauch der Zentraleinheit auf unter einem Watt Leistungsaufnahme zu senken.

Beim Leiterplattendesign wurden viele Baugruppen durch solche ersetzt, die bei gleicher Leistungsfähigkeit weniger Stromaufnahme verursachen. Auch haben wir alle Komponenten, die Bauart bedingt irgendwann nach einigen Jahren “altern” durch möglichst langlebige ersetzt. Denn aus dem Naturschutzgedanken heraus spielt nicht nur der Stromverbrauch im Betrieb eine Rolle, sondern man sollte den gesamten Produktlebenszyklus betrachten.

Unser Ziel ist es, dass rf:key Geräte nur dann ausgetauscht werden, weil es bauseitige Veränderungen oder massiv geänderte Anforderungen im Sinne des technischen Fortschritts es unbedingt notwendig machen. Aber nicht, weil sie “kaputt” gehen. Praktisch wirklich real testen können wir es nicht, nur ist das rf:key mittlerweile so durchdacht und perfektioniert, dass es theoretisch durchaus einige Jahrzehnte im Betrieb sein könnte, bevor es entsorgt werden muss.

Lebenszyklus und Wiederverwertung

Und hier schließt sich der Kreislauf: Selbst wenn ein Gerät irgendwann nicht mehr funktioniert und entsorgt werden soll… schicken Sie es doch bitte einfach an uns zurück.

Wir entwickeln und fertigen unsere Geräte selbst und können daher sehr schnell sagen, was defekt ist und demzufolge auch, ob sich eine Reparatur lohnen würde. Selbst wenn der Vertriebspartner, über den Sie das rf:key bezogen haben, außerhalb des Garantiezeitraums keinen Austausch veranlassen kann, so ist eine ggf. kostenpflichtige Reparatur im Grund immer möglich.

Und selbst wenn die Instandsetzung aussichtslos ist, so können wir das Produkt zumindest demontieren und fachgerecht entsorgen.

Materialauswahl und Vermeidung gefährlicher Stoffe

rf:key RoHS LogoWir vermeiden wo immer möglich die Verwendung gefährlicher Stoffe. So werden beispielsweise alle in Serie gefertigten Produkte grundsätzlich bleifrei gelötet (entsprechend RoHS Richtlinie).

Darüber hinaus verstehen wir aber beispielsweise auch die EuP-Richtlinie, die noch nicht einmal nationales Recht darstellt, bereits als Pflichtprogramm. Diese möchte maßgeblich eine möglichst hohe Energieeffizienz eines Produkts während des gesamten Produktlebenszyklus sicherstellen. Dies gewährleisten wir ohnehin schon durch die bereits genannte niedrige Energieaufnahme.

Die Ursache darin liegt in intelligenter, dem tatsächlichen Verbrauch angepasster Taktung der Prozessoren beispielsweise der rf:key compact Zentraleinheit PL-R04. Auch werden vorübergehend nicht verwendete Funktionen automatisch abgeschaltet. Auch bei der Auswahl der einzelnen Komponenten – vom IC bis zum Lüfter – achten wir immer darauf, solche mit möglichst niedriger Leistungsaufnahme einzusetzen.

Ganzheitliches Öko-Konzept

Umweltfreundlich sind aber nicht nur unsere Produkte. Wir verstehen Umweltschutz als ganzheitliches Konzept, das nur dann funktioniert, wenn an allen Fronten umweltfreundlich gehandelt wird. Wie wir das machen? Ein paar Ideen und Anregungen, die wir uns auf die Brust geschrieben haben und von denen die ein oder andere vielleicht sogar auch bei Ihnen im Betrieb durchsetzbar wäre…

  • Wir verwenden zum Schutz des Waldes umweltfreundliches FSC Papier. Es ist vom Forest Stewardship Council zertifiziert als recyceltes Papier.
  • Alle Frachtsendungen werden grundsätzlich CO2-neutral durchgeführt.
  • Sämtliche unserer dienstlichen Fahrten, sei es mit der Bahn, dem Auto oder dem Flugzeug, sind CO2-neutral. Wo das nicht so ohne weiteres möglich ist, werden Sie durch den Zukauf von entsprechenden Ökozertifikaten neutralisiert.
  • Wir beziehen unseren Strom zu 100% aus Ökostrom. Das gilt selbstverständlich nicht nur für unser Büro, sondern insbesondere auch für’s Rechenzentrum, wo unsere monatliche Stromrechnung ungefähr der jährlichen Rechnung eines Mehrfamilienhauses entsprechen dürfte. Hier haben wir zudem auch in anderen Bereichen sehr viel Wert auf Umweltverträglichkeit gelegt. So gibt es im Hauptraum nicht einmal eine herkömmliche Klimaanlage mehr, denn die Kühlung der Maschinen erfolgt über zwei Grundwasser-Brunnen.
  • Und oft sind es die wirklich kleinen Dinge: Früher kauften wir tolle Kartons zum Verschicken und berechneten diese als “Verpackungsmaterial”. Ja, die Sendungen sahen wirklich schön aus. Aber im Müll landet die Umverpackung trotzdem, also sind wir dazu übergegangen, die Kartons die wir immer wieder bekommen auch wieder zu verwenden und dafür die Verpackungskosten für unsere Kunden zu streichen. Wir müssen zwar immernoch Kartons zukaufen, aber immerhin sparen wir ein wenig Altpapier. Also bitte wundern Sie sich nicht, wenn Sie von uns hin und wieder einmal ein Paket bekommen, bei dem die Verpackung schon einmal verwendet wurde. Wie gesagt – Sie sparen die Verpackungskosten und wir können damit auch noch etwas gutes für unsere Nachwelt tun.
 

Latest News & Promos

Ihr Direkter Kontakt:

Roth ITK Consulting GmbH
Tumblingerstr. 23, 80337 München
+49 (89) 41614-5050
+49 (89) 41614-5099